Schachtringausgleich

Home
Schachtringausgleich

Schachtringausgleich mit flexiblem Flexypox dauerelastisch

Schachtringe in der Fahrbahn sind dauerhaft Belastungen ausgesetzt. Insbesondere der Schwerverkehr mit seinen extrem dynamischen Schlägen setzt der Bettung der Schachtdeckel zu.

../../../Pictures/Fotos-Mediathek.photoslibrary/Thumbnails/2017/01/02/20170102-172736/LcqRu77ETIej5MdDEJ49Zg/thumb_IMG_5464_1024.jpg                    ../../../Pictures/Fotos-Mediathek.photoslibrary/Thumbnails/2016/07/26/20160726-174947/znQ0aifsQDOVENANfT3L9Q/thumb_IMG_2418_1024.jpg
(Schachtdeckelbettung herausgefallen)                                        (Schachtdeckelbettung in Auflösung begriffen)

Die konventionelle Sanierung nimmt den Schachtring heraus und bettet Ihn auf verschiedene Weise, mittels Mörtel und neuen Schachtringen aus Beton neu ein.
Diese Art der Sanierung stellt den Ausgangszustand wieder her. Der Schachtring wird dann aber nach einiger Zeit, aus den gleichen Gründen wie zuvor erneut zum Sanierungsfall.                       
Die dynamischen Lasten des Verkehrs können durch den Mörtel nicht kompensiert werden und neigen zum Brechen.

  

Die Folge sind Risse in der Fahrbahn, das Absenken des Deckels und letztlich das Brechen des Schachtes selbst.
Schachtringregulierung durch NoDig Support

Alle baulichen Schritte der NoDig Support führen dazu die dynamischen Lasten aus dem Baukörper zu kompensieren.
Zunächst wird der Schachtring gezogen und die defekten Teile ausgebaut.

Bei%20der%20Sanierung/2015-07-08%2011.04.31.jpg

Hierbei wird sofort geschaut ob der Schacht selber bereits Schaden genommen hat und für den Auftraggeber fotografisch dokumentiert.

Bei%20der%20Sanierung/2015-07-08%2015.03.50.jpg


Die defekten Ringe und Bauteile werden ersetzt und mittels eines Spezialmörtels der Fa. Pagel auf den Schachtkörper aufgebaut. Danach wird der oberste Schachtring direkt unter dem Deckring durch dauerelastisches Harz der Fa. Resionnovation ersetzet.

Die dauerelastische Fuge mittels resinnovation

Bei%20der%20Sanierung/2015-07-08%2015.53.03.jpg

Der oberste Schachtausgleichsring besteht somit nicht mehr aus Beton sondern aus dauerelastischem Harz der Fa. Resinnovation.

Bei%20der%20Sanierung/2015-07-08%2016.48.48.jpg

Auf diesen Ring erst wird der Deckring aus Metall aufgesetzt. Somit ist sofort der komplette Schachtkörper von den Stoßlasten des Straßenverkehrs entkoppelt.
Der Ring selber wird dann auf konventionelle Art erst vergossen und anschließend mit Asphalt eingewalzt.

Das fertige Produkt

Fertiger%20Schachtdeckel/2015-07-08%2017.16.14.jpg







(der eingewalzte Deckel mit der dauerelastischen Zwischenschicht)

Fertiger%20Schachtdeckel/Schacht%20423%20Derneburg%20Kopie.jpg


(hier ein, in Verbindung mit einer kompletten Schachtsanierung, durchgeführte Niveauregulierung)

Mitarbeiter

  • Martin Eckermann

    Geschäftsführung, Dipl. Ing.
     martin.eckermann@nodig-support.de
  • Kevin Ritter

    Webmaster
     k.ritter@rittek.de

Copyright 2019 NoDig Support GmbH